50 Jahre Zwölf-Apostel-Kirche

Aus der Vorbereitungsgruppe …

Als sich die Gruppe im Dezember 2021 zum ersten Mal traf, sprudelten schnell viele Ideen, was man anlässlich des 50-jährigen Jubiläums zur Weihe der Zwölf-Apostel so alles machen könnte.

Und genau so schnell war klar, dass man mit nur einem Fest im Jahr 2023 nicht auskommen könnte und auch nicht möchte. Also ging man ambitioniert ans Werk und schon am Ende des ersten Treffens stand eine grobe Planung über rund 14 Monate mit je einer besonderen Veranstaltung pro Monat. Ob wir etwas verrückt und/oder größenwahnsinnig waren? Ja, aber da spreche ich sicher für alle, es macht einfach auch riesengroßen Spaß in und mit diesem Team etwas nach der langen Zeit mit den corona-bedingten Einschränkungen etwas für das Gemeindeleben auf die Beine zu stellen.

Die ersten Vorbereitungen ...

Neue Fahnen und Aufsteller zum 50-Jährigen Jubiläum

Es gibt immer irgendwen, der wieder jemanden kennt, der weiß, wie etwas geht. Auf diese Weise wurden eigens für diese Zeit neue Fahnen und Aufsteller von uns entworfen, abgestimmt, bestellt und dann zum Ostersamstag aufgehängt.

Backen der Grundsteine

Alles beginnt natürlich beim Bau eines Hauses, oder eben einer Kirche mit der Grundsteinlegung. Und was gehört dazu? Natürlich ein Grundstein. Die Idee: Symbolisch wollten wir „Grundsteine“ an die Gemeindemitglieder verteilen. Und wer erinnert sich vielleicht jetzt an die Grundsteinlegung am 12.04.1972? Da gab es doch damals diese roten Backsteine, die der ein oder andere vielleicht immer noch als Stiftehalter auf dem Schreibtisch stehen hat!? Wir wollten das Ganze dann doch etwas kleiner, aber dafür handgemacht haben: Ein gebackener Grundstein! Dann die Fragen: Stempel? Welcher Ein-/Aufdruck? Welche Größe? Und wie verpackt man die möglichst effektiv und doch reizvoll? Fragen, auf die wir gemeinsam auch die passenden Antworten gefunden haben. Termin gemacht, eingekauft und dann ging es mit einer 8-köpfigen Gruppe an einem Freitagnachmittag los. Das Ziel: etwa 200 bis 300 Kekse backen und verpacken. Und es war schon dunkel, als der Teig ausging. Die Lösung: Am folgenden Samstag noch mal „nachbacken“, wieder einpacken und einen trockenen Lagerplatz suchen und finden. Und am Ende hatten wir abzüglich der Probekekse 296 „Grundsteine“ gebacken und für Sie eingepackt.

Nachbildung der „Weihesteine“

Etwas, was auch besonders zu der Weihe einer Kirche dazugehört, sind die außen und innen verteilten „Weihesteine“ an den Wänden. Und diese dann als Kerzenhalter für daheim gestaltet.

Also: Ein Muster von einem Original abgekommen, eine bzw. mehrere Negativformen erstellt, und angefangen, die Weihesteine nachzugießen. Diese wurden und werden dann beginnend mit der Osternacht gegen eine Spende zu Gunsten des VITA e.V. allen angeboten.

Es geht los …

Alle im Rahmen der 50-Jahr-Feier veranstalteten Events erkennen Sie ab sofort immer an dem selbst gestaltetem Logo. Damit erkennen Sie schnell, wann wir uns mit Ihnen erinnern wollen, mit Ihnen feiern wollen und, für welche Veranstaltungen unsere Vorbereitungsgruppe verantwortlich zeichnet.

Gründonnerstag

Anlässlich der Grundsteinlegung in der Karwoche haben wir mit einer besonderen Anbetung im Anschluss an den Gründonnerstaggottesdienst begonnen. Die Kombination von Texten und vor allem Gesang war sicher für den ein oder die andere ungewohnt, schweigt doch sonst die Orgel bis zur Osternacht. Das Vorbereitungsteam hatte eine Ölberg-Andacht vorbereitet. Die musikalische Begleitung kam von der Gruppe re:cover worship. An dieser Stelle gilt der besondere Dank unseren beiden Sängerinnen, Katrin Deschka und Katrin Hänschen. Es war für die doch vielen Teilnehmer eine besondere Erfahrung und das Lob, das uns auf verschiedene Wege im Nachgang erreicht hat, zeigt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben und wir freuen uns schon, dieses spätestens in zwei Jahren auf eine Wiederholung.

Osternacht

Dank des Wegfalls der meisten Corona-Beschränkungen konnten wir gemeinsam mit einer großen Anzahl an Gläubigen wieder einen feierlichen Gottesdienst mit einem Osterfeuer auf dem Kirchplatz feiern.

Einen besonderen Akzent setzte die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes mit Orgel und Violine. Wir danken an dieser Stelle Frau Dr. Alexandra Meyer.

Zur Erinnerung an die Grundsteinlegung wurden dann zum Ende des Gottesdienstes die gebackenen Grundsteine an alle verteilt. Ebenso startete die Aktion „Weihestein für daheim“ und setzte damit den offiziellen Beginn des Jubiläumsjahres.

Nach dem Gottesdienst fand auch wieder auf dem Kirchplatz die Agape mit herzhaften Laugengebäck und süßen Rosinen-Stuten und Wein statt. Danke, dass so viele von Ihnen dabei waren.

Familiengottesdienst am Ostermontag

Ein mit vielen kleinen Überraschungen gewürzter Familiengottesdienst zum „Emmaus-Gang“ lockte wieder viele Familien in die Kirche. Wir freuen uns auch sehr als „Zuwachs“ in der Vorbereitungsgruppe die beiden jungen Mädchen Johanna Diekmann und Minou Freise, als feste Bestandteile dabei haben zu dürfen. Unser Dank gilt aber auch an die musikalische Unterstützung durch unsere Sängerin Katrin Hänschen, der Gitarre- und Mandolinen-Spielerin Maren Scheller und dem musikalischen Leiter Dr. Marcus Freise.

Und weil es ja auch um Erinnerungen aus 50 Jahren rund um die Zwölf-Apostel-Kirche geht, gab es im Anschluss an den Gottesdienst für die Kinder ein fröhliches Ostereiersuchen im Garten unserer KiTa und einen kleinen Blumengruß für jede Familie bzw. jeden Hausstand.

Und auch hier gilt wieder: So aufwendig die selbst gebastelten Ostereiernester und die Blumengrüßen vielleicht auch waren, Spaß hat es uns dennoch gemacht.

Und so geht es weiter …

Schon am Sonntag, den 08.05.2022 findet um 18 Uhr wieder eine Lobpreisandacht zum Thema „Meine Zuversicht, meine Burg“ in der Kirche statt – inhaltlich und musikalisch gestaltet von re:cover worship. Im Anschluss ist auch noch Gelegenheit zum Beisammensein und Klönen auf dem Kirchplatz. Sie alle sind herzlich eingeladen, an dieser besonderen Andacht teilzunehmen. Anmeldungen sind nicht erforderlich, aber denken Sie bitte an Ihre FFP2-Masken!

Noch eine Veranstaltung im Mai: Am Sonntag, den 29.05.2022 laden wir alle zu einem großer Outdoor und Indoor Spielenachmittag für Jung & Alt rund um die Zwölf-Apostel-Kirche von 15 bis 18 Uhr ein.

Nur eine Woche später am Pfingstsonntag, den 05.06.2022 findet um 11 Uhr ein großer Open Air Familiengottesdienst mit anschließendem Grillen auf dem Kirchplatz statt. Als musikalisches Highlight dürfen wir wieder re:cover worship begrüßen.

Zum Start in die Ferienzeit wollen wir am Freitag, den 15.07.2022 um 19:00 Uhr eine Andacht zum Ferienstart mit anschließendem Reisesegen feiern. Die genaue Uhrzeit teilen wir Ihnen rechtzeitig mit. Achten Sie daher auf die Vermeldungen bzw. die schriftlichen Pfarrmitteilungen. Musikalisch können Sie wieder re:cover worship genießen.

Und noch mal in eigener Sache …

Wir sind eine zugegebener Maßen kleine Vorbereitungsgruppe, die die Fäden in der Hand hält und trotzdem natürlich nicht alles alleine machen kann. Auch unsere eigenen vor allem zeitlichen Ressourcen sind endlich. Daher freuen wir uns, wenn Sie uns bei der ein oder anderen Veranstaltung unterstützen würden. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: persönlich oder per Mail an 50-Jahre-Zak(ät)liebfrauen-gemeinde.de

Die Vorbereitungsgruppe 50-Jahre-Zwölf-Apostel:

Lothar Auge, Marcus Freise, Gabriele Hellfeuer, Gregor Just, Hartmut Lütge, Sabine Mollik, Christoph Stuke