Zwölf-Apostel-Kirche

Zwölf-Apostel-Kirche

Zwölf Apostel ist das Patrozinium der neben Liebfrauen zweiten katholischen Kirche in der Stadt Langenhagen, Region Hannover.

Kirche

Die Zwölf-Apostel-Kirche mit Pfarrzentrum wurde 1972/73 nach Plänen der Architekten Ernst-Otto Rossbach und Hans-Hermann Priesemann erbaut. Die Grundsteinlegung erfolgte am 12. April 1972, die Weihe am 29. Juni 1973 durch Bischof Heinrich Maria Janssen. Den hellen Kirchenraum, der auf den Altar zentriert ist, bestimmen verschachtelte rechteckige Bauteile, Sichtbetonbänder und große motivische Buntglasfensterflächen.

Glocken

1991 wurde der Kirchbau um Glocken ergänzt. Schon bald nach dem Baubeginn des Glockenturms am 21. Oktober 1991 wurden die Gocken am 01. Dezember 1991 geweiht. Hierfür wurde eigens eine Gangway vom Flughafen geliehen. Die drei Glocken sind in einem schlichten offenen Geläutständer eingehängt.

Kindergarten

Schon während der Kindergarten der Zwölf-Apostel-Kirche in den ersten Jahren die Räume des Gemeindezentrums nutzte, wurde an eigenen Räumlichkeiten gearbeitet. Die Grundsteinlegung des gegenüber der Kirche gelegenen Gebäudekomplexes erfolgte am 22. Juni 1975. Die Weihe und Inbetriebnahme konnte am 11. Dezember 1975 erfolgen.

Glockengeläut