Aktuell

Stadt und Bistum sind Gegner beim Fußball

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
12 September 2014 11:16
Kategorie: Allgemein, Bistum

Freundschaftsspiel am 18. September – Oberbürgermeister und Bischof als Trainer

Gespannt auf die Entscheidung: (v.l.n.r.) Michael Salge (Präsident VfV 06 Borussia Hildesheim, Gastgeber), Wolfgang Voges (Dechant, Bistum Hildesheim, Spielführer Bistum), Thomas Harling (Projektleiter Bistumsjubiläum 2015, Teammanager Bistum), Lothar Meyer-Mertel (Projektleiter Büro 1200, Teammanager Stadt), Frank Wodsack (Stadtrat Hildesheim, Spielführer Stadt) und Olli Mau (Moderator).

Die gemeinsame 1.200-jährige Geschichte von Stadt und Bistum ist oft eine Geschichte der Konkurrenz und des Auftrumpfens gewesen. Deshalb werden Stadt und Bistum Hildesheim in einem Fußballspiel klären, wer der „Bessere“ von beiden ist. Denn: „Die Wahrheit liegt auf dem Platz“. Anpfiff ist am Donnerstag, 18. September, um 18.15 Uhr, im Friedrich-Ebert-Stadion. Die Partie ist ein humorvoller Auftakt für die gemeinsamen Feierlichkeiten zum 1.200-jährigen Bestehen von Stadt und Bistum.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Bischof Norbert Trelle sind die Coaches. Das Team der Stadt setzt sich aus Angestellten der Verwaltung, Kommunalpolitikern und Personen des öffentlichen Lebens zusammen. Für das Bistum sind Mitarbeiter des Generalvikariats, Priester, Caritas-Angestellte oder Pfarrgemeinderäte am Ball. Beide Mannschaften werden zudem von einigen Prominenten und Vereinsfußballern verstärkt, etwa durch Siggi Reich (spielte u. a. für Hannover 96) und Frank Greiner (war u. a. beim VFL Wolfsburg unter Vertrag). Zudem konnte mit Manfred Kucklack (ehemals Manchester United) ein international erfahrener Torwarttrainer gewonnen werden.

Das Spiel dauert zweimal 30 Minuten. Es darf unbegrenzt ein- und ausgewechselt werden. Der stadtbekannte Moderator Olli Mau moderiert die Begegnung. Einlass ist ab 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Stadt und Bistum hoffen auf viele Zuschauer, die sich den sportlichen Wettstreit der Jubilare im Stadion des VfV Borussia 06 anschauen möchten. Dabei wollen beide Teams auf böse Fouls und Rudelbildungen verzichten. Fairness, Freude am Spiel und Traumtore – darum soll es bei dem Aufeinandertreffen beider Mannschaften gehen, die sich trotz einer gemeinsamen Geschichte von immerhin 1.200 Jahren zum ersten Mal auf dem Spielfeld gegenüber stehen werden.

Das Spiel wird unterstützt von der Firma Helo Sports GmbH. Der VfV Borussia 06 stellt das Stadion zur Verfügung und hilft bei der Organisation.