Aktuell

Neues Personal für Hildesheimer Dom

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
10 February 2015 10:57
Kategorie: Allgemein, Bistum

Bischof Norbert Trelle ernennt neue Domkapitulare und Domvikare

Werden am 19. April zu Domkapitularen ernannt: Wolfgang Voges (li.) und Martin Wilk © bph

Das Hildesheimer Domkapitel bekommt zwei neue Mitglieder. Am Sonntag, 19. April, werden der Hildesheimer Stadtdechant Wolfgang Voges (58) und Martin Wilk (44), Leiter der Hauptabteilung Personal/Seelsorge, in ihr neues Amt eingeführt. Zudem werden Regens Dr. Martin Marahrens und der Bischöfliche Kaplan, Roland Baule, die Aufgabe als Domvikare übernehmen. Diese Personalentscheidungen hat Bischof Norbert Trelle jetzt getroffen.

Voges und Wilk übernehmen die derzeit vakanten Plätze in dem achtköpfigen Gremium, das den Bischof bei seinen Entscheidungen berät und unterstützt. Anfang Dezember des vergangenen Jahres waren Weihbischof Hans-Georg Koitz und Pfarrer Wolfgang Osthaus aus dem Domkapitel ausgeschieden, da sie in den Ruhestand gegangen sind.

Wolfgang Voges ist seit 2007 Pfarrer der Hildesheimer Gemeinde Liebfrauen. Kurze Zeit später wurde er bereits Nachfolger des damaligen Domkapitulars Wolfgang Osthaus als Dechant des Dekanates Hildesheim. Im Dezember 2014 hat er zudem die Verantwortung für die neu errichtete Pfarrgemeinde St. Godehard in Hildesheim übernommen. Zum Priester wurde der aus Salzgitter stammende Voges im Jahr 1986 geweiht. Nach der Zeit als Kaplan in Hildesheim war er von 1988 bis 1994 Diözesanjugendseelsorger und BDKJ-Präses. Danach folgten zehn Jahre als Pfarrer in Stade, dann drei Jahre als Pfarrer in Salzgitter, bevor er in die Domstadt zurückkehrte.

Martin Wilk wurde im Jahr 2000 in Hildesheim zum Priester geweiht. Als Kaplan war er zunächst in Wolfsburg tätig, danach hat er die Aufgabe als Bezirksjugendseelsorger im Untereichsfeld übernommen und war Leiter des Dekanatsjugendzentrums „Emmaus“ in Duderstadt. Im Anschluss war Wilk sechs Jahre Diözesanjugendseelsorger, BDKJ-Präses und Leiter der Diözesanstelle Berufungspastoral, bevor er im Dezember vergangenen Jahres die Aufgabe als Leiter der Hauptabteilung Personal/Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat in Hildesheim übernommen hat. Dieses Amt hatte davor Weihbischof Heinz-Günter Bongartz inne, dem nun als Domdechant die Leitung des Domkapitels obliegt.

Das Domkapitel ist nach Kirchenrecht eine Gemeinschaft von Priestern, deren Aufgabe es ist, die feierlicheren Gottesdienste in der Kathedralkirche durchzuführen. Außerdem berät und unterstützt das Domkapitel den Bischof und wirkt im Falle einer Sedisvakanz bei der Leitung des Bistums mit. Darüber hinaus entscheidet das Domkapitel über die Kandidatenliste für die Bischofswahl und wählt schließlich den Bischof.

Das Hildesheimer Domkapitel besteht neben dem Domdechant aus fünf residierenden Domkapitularen, die eine Residenzpflicht an der Domkirche haben, und zwei nichtresidierenden Domkapitularen. Dem Domkapitel zugeordnet sind die Domvikare. Diese Funktion übernehmen jetzt neu Regens Dr. Martin Marahrens und Kaplan Roland Baule.

Der gebürtige Gehrdener Marahrens hat in Rom Theologie studiert, wurde 2004 dort zum Priester geweiht und 2008 zum Dekanatsjugendseelsorger im Untereichsfeld ernannt. Zudem hatte er die Leitung des Dekanatsjugendzentrums „Emmaus“ in Duderstadt sowie die Verantwortung für die internationale Jugendbegegnung „Friedensgrund“ inne. Seit Oktober vergangenen Jahres ist er Regens des Bischöflichen Priesterseminares sowie Schulseelsorger im Stadtdekanat Hildesheim.

Roland Baule war nach seiner Weihe im Jahr 2006 zunächst Kaplan in Wolfsburg, bevor er als Bischöflicher Kaplan in seine Heimatstadt zurückkehrte. Als Subsidiar ist er seitdem auch in der Pfarrgemeinde Hl. Geist in Sarstedt tätig. Seit September vergangenen Jahres obliegt ihm bereits die Aufgabe als Domzeremoniar.