Aktuell

Missio Canonica für 54 Lehrkräfte

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
30 September 2015 13:48
Kategorie: Allgemein, Bistum

Bischof überreichte Lehrbeauftragung an junge Pädagoginnen und Pädagogen

Bischof Norbert Trelle (2. v. l.) und PD Dr. Jörg-Dieter Wächter (l.), Leiter der Hauptabteilung Bildung, überreichten Missio-Canonica-Urkunden an 54 junge Religionenslehrerinnen und Religionslehrer aus dem Bistum Hildesheim. © Gossmann/bph

54 junge Religionslehrerinnen und Religionslehrer aus dem Bistum Hildesheim haben gestern Abend ihre Lehrbeauftragung von der katholischen Kirche erhalten, die sogenannte Missio Canonica. Die Männer und Frauen gaben das Versprechen ab, den Religionsunterricht im Sinne der katholischen Kirche zu erteilen sowie ihre Lebensführung den Glaubenslehren anzupassen.

Die Missio canonica wird in der Regel nach dem zweiten Staatsexamen verliehen, wenn die Ausbildung der Religionslehrer beendet ist. Damit haben die Lehrer die offizielle Beauftragung und Erlaubnis des Bistums, Religion an Schulen zu unterrichten.

Bischof Norbert Trelle und PD Dr. Jörg-Dieter Wächter, Direktor der Hauptabteilung Bildung im Bischöflichen Generalvikariat, überreichten den jungen Lehrkräften die Missio-Canonica-Urkunde während eines Gottesdienstes im Hildesheimer Dom.

Vorher hatten mehr als 200 Lehrkräfte den Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer besucht, den die Hauptabteilung Bildung unter dem Motto „Gott versuchen“ im Bischöflichen Gymnasium Josephinum veranstaltet hatte. Zum Programm gehörten mehr als ein Dutzend Foren, die sich in unterschiedlicher Weise mit der Gottesbeziehung befassten.

Während eines Podiumsgespräches diskutierten die ZEIT-Journalistin Evelyn Finger, die Tübinger Theologie-Professorin Johanna Rahner sowie der Freiburger Theologe und Religionssoziologe Professor Michael Ebertz. Außerdem gab die Pop-Band Wingenfelder ein gut einstündiges Konzert für die Teilnehmer.