Aktuell

Der Dom, ein voller Erfolg

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
25 August 2014 08:37
Kategorie: Allgemein, Bistum

Tausende Besucher wollen wiedereröffnete Hildesheimer Bischofskirche sehen

Viele Menschen kamen während der Festwoche in die Hildesheimer Bischofskirche, die sich an die Wiedereröffnung am 15. August anschloss. Dieses Bild zeigt den ökumenischen Tauferinnerungsgottesdienst am 16. August.

Über 1000 Menschen täglich haben den Hildesheimer Dom in den ersten zehn Tagen besichtigt. Nach der feierlichen Wiedereröffnung am 15. August konnten Besucher erstmals den sanierten Dom mit seinen mittelalterlichen Kunstschätzen betreten. Besonders groß war der Andrang an den Wochenenden.

Die erste Woche nach der Wiedereröffnung stand im Zeichen des Dankes: Über 5000 Menschen – unter ihnen Handwerker, Architekten, Kirchenmusiker, Priester und weitere Mitarbeiter in der Seelsorge sowie Förderer und Spender – folgten der Einladung von Bischof Norbert Trelle zu mehreren Dankgottesdiensten und Festen. Das wegen einer Bombenräumung abgesagte Fest für die Stadt Hildesheim wird am 15. September nachgeholt.

Generalvikar Dr. Werner Schreer, Projektleiter der Domsanierung und Mitglied des Domkapitels, zog ein positives Fazit der Festwoche: „Sie ist außerordentlich gut gelungen. Wir sind überwältigt von der übergroßen Zahl an Menschen, die den Dom sehen wollten.“ Fast alle Besucher seien voll des Lobes für den umgestalteten Dom gewesen, nur sehr vereinzelt habe es kritische Stimmen gegeben.

Schreer betonte, dass sich der Mariendom mit seiner besonderen spirituellen Atmosphäre als Gottesdienst-Ort bewährt habe. Dies zeigen auch die belegten Stuhlreihen während des täglichen Mittagsgebets und die voll besetzten Heiligen Messen.

Öffentliche Führungen durch den Dom werden ab dem 1. September zweimal täglich angeboten: Montag bis Freitag um 10.30 Uhr und 16 Uhr, samstags um 14 und 15 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 14 und 16 Uhr.

Darüber hinaus können individuelle Führungen gebucht werden. Treffpunkt für Führungen ist jeweils das neu geschaffene Domfoyer. Der Preis pro Person beträgt 4 Euro (ermäßigt 3 Euro).