Aktuell

Bischof Trelle legt öffentliches Schuldbekenntnis ab

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
13 February 2015 10:54
Kategorie: Allgemein, Bistum

Erinnerung an Fehler der Kirche in 1200 Jahren Bistumsgeschichte

Bekennt sich zu den Fehlern der Kirchengeschichte: Bischof Norbert Trelle © bph/Jens Schulze

Im Gottesdienst am Aschermittwoch, 18. Februar, um 18.30 Uhr wird der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle in bisher nicht dagewesener Form an Verfehlungen im Verlauf der Geschichte des Bistums erinnern.

Mit dem Schuldbekenntnis will Bischof Norbert Trelle im Jahr des Bistumsjubiläums die Last der Geschichte in den Blick nehmen. Schlimme Fehler, die oft in gutem Glauben, in Unwissenheit, aber auch aus Machtkalkül, Patriotismus und Obrigkeitsgehorsam geschehen sind. Trelle wird auch nicht verschweigen, wo weggeschaut und geschwiegen wurde, wo Menschen in der Kirche Opfer von Missbrauch geworden sind. Dies alles wird der Bischof in einer großen Bitte um Vergebung am Mittwoch, 18. Februar, um 18.30 Uhr im Aschermittwochsgottesdienst im Hildesheimer Dom symbolisch auf den Altar legen.