Aktuell

Belohnter Einsatz

Von: Pressestelle des Bistums Hildesheim
16 December 2011 11:39
Kategorie: Allgemein, Bistum

Sternsinger aus Vechelde vertreten Bistum Hildesheim beim Empfang der Bundeskanzlerin

Die Sternsingergruppe aus St. Gereon in Vechelde (von links): Stefanie Letzel (16), Marie Faska (10), Hanna Kassebaum (12), Katharina Letzel (12) und Begleiterin Angelika Letzel © Letzel

Hildesheim/Vechelde (bph) Vier Sternsinger aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Gereon in Vechelde bei Braunschweig vertreten am Donnerstag, 5. Januar 2012, um 11 Uhr das Bistum Hildesheim beim traditionellen Empfang der Sternsinger bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Berliner Bundeskanzleramt.

Die Sternsinger von St. Gereon haben sich am diesjährigen Sternsinger-Wettbewerb der Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel die richtige Lösung gefunden. Schließlich kam noch Glück dazu, denn die diözesanen Vertreter für den Empfang bei der Bundeskanzlerin werden ausgelost.

Gemeinsam mit ihrer Betreuerin Angelika Letzel machen sich im Januar Hanna Kassebaum (12) als König Caspar, Marie Faska (10) als Melchior, „Balthasar“ Stefanie Letzel (16) und Sternträgerin Katharina Letzel (12) auf den Weg nach Berlin. Alle vier sind schon seit mehreren Jahren aktiv bei den Sternsingern und am längsten mit dabei. Nun freuen sie sich sehr auf die Reise in die Bundeshauptstadt. Nach Letzels Worten sind die Kinder schon „ganz aufgeregt“, der Bundeskanzlerin live zu begegnen.

Vechelde liegt westlich von Braunschweig. Schon seit Mitte der 80er Jahre beteiligen sich dort Kinder aus der Pfarrgemeinde St. Gereon an der Aktion Dreikönigssingen. Seit 2007 organisiert Angelika Letzel gemeinsam mit Maria Wissing das fromme Treiben. In diesem Jahr ziehen 28 kleine Könige in sieben Gruppen zu den Menschen. Am 4. Januar sind sie zunächst beim Bürgermeister von Vechelde, den Kindergärten und Altenheimen zu Gast, drei Tage später in den umliegenden Ortschaften und dann auch im Kernort von Vechelde.

Seit 1984 bringen die „Heiligen Drei Könige“ jedes Jahr ihren Segen „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus“ ins Bundeskanzleramt. Angela Merkel führt damit die Tradition ihrer Amtsvorgänger Helmut Kohl (CDU) und Gerhard Schröder (SPD) fort und empfängt die Sternsinger schon zum siebten Mal. 108 kleine Könige aus allen 27 deutschen Diözesen repräsentieren in Berlin die 500.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar an der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen beteiligen werden. Diese Aktion findet zum 54mal statt. In diesem Jahr steht sie unter dem Leitwort „Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“ und widmet sich besonders der Situation in Nicaragua.

Träger des Dreikönigssingens sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Die kommende Aktion wird am 28. Dezember in Mainz bundesweit eröffnet. Zum Dreikönigsfest am 6. Januar sind Mädchen und Jungen aus der Diözese Essen als Sternsinger bei Bundespräsident Christian Wulff zu Gast.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Knapp 772 Millionen Euro wurden seither gesammelt, über 60.800 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 53. Aktion zum Jahresbeginn 2011 sammelten die Mädchen und Jungen aus 11.622 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten deutschlandweit rund 41,8 Millionen Euro. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, soziale Integration, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und Nothilfe.

Die Aktion Dreikönigssingen im Internet