Lektorendienst

Lektorinne  und Lektoren haben in der Eucharistiefeier einen eigenen Dienst, den sie - und auch gerade als Laien - auf jeden Fall wahrnehmen sollen, "da nach der Überlieferung das Vorlesen nicht dem Vorsteher, sondern einem anderen Mitwirkenden zukommt" (AEM 34). Neben der Verkündigung der Schriftenleseungen als der dem Lektorendienst eigenen Aufgabe können sie den Vortrag der Gebetsanliegen beim Fürbittgebet übernehmen.

Der Lektorendienst ist ein Dienst von Erwachsenen. Nur Erwachsene können das Wort Gottes wirklich überzeugend den andenen Gemeindemitgliedern vermitteln. Daraus ergibt sich die Empfehlung, dass Lektorinnen und Lektoren möglichst nicht Jünger als achtzehn Jahre sein sollten. Weiter Kriterien für die Auswahl von Lektorinnen und Lektoren, vor allem was die Persönlichkeit und die Rolle in der Gemeinde angeht, sind Sache des Pfarrgemeinderates und des Pfarrers unserer Gemeinde.

Alle Lektorinnen und Lektoren sollten zur grundlegenden Ausbildung und Vorbereitung auf den Lektorendienst an einem entsprechendem Ausbildungskurs teilnehmen. Diese Kurse werden in der Regel vor Ort organisiert, als Erstausbildgung aber auch zur Auffrischung.

 

Unsere Lektoren 

Lektorinnen und Lektoren unterschiedlen Alters versehen in unseren Gottesdiensten ihren Dienst.

Wollen Sie auch Lektor in unserer Gemeinde werden? Gerne! Bitte wenden Sie sich an unser Pfarrbüro, Telefon 0511 734532 oder per E-Mail an info(at)liebfrauen-gemeinde.de. Sie können aber auch einen unseren Pfarrer, eine Lektorin oder einen Lektor ansprechen. Wir freuen uns auf Sie!