Kreis Junger Familien

Altes bewahren, Neues wagen

Das Wichtigste vorweg:

Wir sind kein fester Kreis und deshalb laden wir alle jungen Familien unserer Gemeinde zu unseren Treffen im Jahr 2017 herzlich ein.

 

Unsere Geburtsstunde:

Angefangen hatte alles beim Tauferneuerungsgottesdienst im Sommer 2010. Wir verabredeten uns im Anschluss an die Messe zu einem Spiel- und Grillnachmittag auf dem Gelände des Kindergartens. Und dort wurde schnell klar, dass wir uns in Zukunft zu einer kindgerechten Andacht mit anschließendem Kaffeetrinken und gemeinsamen Spielen treffen wollten. Wir nutzen dazu die Kirche, den Saal oben und den Kinderraum im Keller der Liebfrauenkirche.

 

Und heute?

Das Konzept von 2010 hat Bestand: Wenn wir uns treffen, dann gibt es zunächst einen geistlichen Impuls, bevor sich die Familien im Anschluss gemeinsam an den Kaffeetisch setzen, die Kinder schließlich zusammen spielen und die Erwachsenen miteinander klönen.

Und doch bewegt sich etwas, denn Familien verändern sich. Bei der Gründung hatten alle Familien Kinder im Kleinkindalter. Die Kinder sind älter geworden, Geschwisterkinder sind hinzugekommen.

Seit Anfang 2017 beginnen wir mit der Andacht gemeinsam im Pfarrheim. Während die älteren Kinder (ab Vorschulalter) intensiver in die Thematik einsteigen, können die Kleinkinder (natürlich auch mit ihren Eltern) in die Kirche gehen, sich spielerisch und über Musik einem religiösem Thema nähern und sich im Kirchraum mal anders als während einer Heiligen Messe bewegen.

So öffnet sich der Kreis Junger Familien und lädt immer wieder neue Familien ein. Wir hoffen, dass so jede junge Familie ihren Platz in unserer Mitte finden kann.

 

Termine 

Termine 2017

Wir treffen uns gewöhnlich einmal im Monat an einem Sonntag jeweils um 15.30 Uhr in der Liebfrauenkirche:

  • 22. Januar
  • 19. Februar
  • 19. März
  • 02. April
  • 11. Juni
  • 27. August
  • 17. September
  • 22. Oktober
  • 2. Dezember (Achtung: Samstag!)
 
 
 

Unser Treffen im März

Die älteren Kinder machten sich heute darüber Gedanken, welche Eigenschaften ihre Eltern haben. Später bekamen sie Zettel, auf den Wörter wie ALLMÄCHTIG, ALLLIEBEND oder EWIG standen. Schließlich kamen sie zu dem Entschluss, dass dies nur Gottes Eigenschaften sein können.

Die Kleinsten fanden in der Kirche zwei Narzissentöpfchen vor - die eine Pflanze noch ganz klein und knospig, die andere hochgeschossen und in voller Blüte. Auch wir machten uns erst einmal klein und waren verschlossen, wuchsen dann dem Licht entgegen und waren groß, offen und strahlend. Wie schön zu wissen, dass wir nicht alleine sind. Auch wenn wir uns mal klein fühlen, dann ist da wer (unsere Eltern, Freunde und nicht zuletzt Gott), der es gut mit uns meint, der uns wachsen lässt und uns wieder froh macht.

Andachten für unsere Kleinsten

Am Mittwoch, den 28.9. um 9.30 Uhr hat die erste Andacht für die Jüngsten (bis ca. 3 Jahre) in der Liebfrauenkirche stattgefunden. Anschließend trafen sich die Mütter mit ihren Kindern noch im Pfarrheim - zum Klönen und Spielen bei Kaffee und Keksen.

Die nächste Andacht findet am 7. Dezember statt.

Wer Lust hat, dieses Angebot mitzugestalten, meldet sich bitte unter v_spannagel(at)web.de oder spricht mich einfach an.